Die Original Blütenweg- Jazzer und ihre Historie

Eines der ersten Bilddokumente der ORIGINAL BLÜTENWEG JAZZER als "Flowerway Press Band" am 18.09.1981 auf dem Wendhammer im Blütenweg in Bensheimd
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER als "Flower Way Press Band" am 15.08.1981 auf dem Wendehammer im Blütenweg in Bensheim
Die Original Blütenweg Jazzer in Aktion
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER am 26.09.2013

Dieser Name ist inzwischen zum Markenzeichen geworden und beinhaltet Ursprung und Musikstil der Band, die sich einem fröhlichen Dixieland und verjazzten Oldies verschrieben hat und deren Bekanntheit und Beliebtheit ständig zunimmt.
Original steht für die unverwechselbare Art und humorvolle Interpretation bekannter und weniger bekannter Jazzstandards und Oldies, die ein breites Publikum aus Alt und Jung gleichermaßen begeistert.
Blütenweg heißt die Straße in Bensheim, in der sich 1979 um Prof. Dr. Bruno Weis eine Gruppe von begeisterten Amateurmusikern formierte.
Jazzer gibt die Musikrichtung der Gruppe an. Klassischer Dixieland und verjazzte Oldies kennzeichnen das umfangreiche Repertoire. Der Einsatz „exotischer“ Instrumente wie z. B. Mundharmonika, Akkordeon und Waschbrett beweist die Kreativität der Musiker, zeigt aber auch den Spaß, den die Band an der Musik hat und den sie an die Zuhörer weitergibt.

Eine inzwischen vergriffene Langspielplatte (als Kassette noch erhältlich) und 5 CDs, die CD „Jazz for fun", die CD „mit dem Stargeiger Schnuckenack Reinhardt“, die CD „Jazz with friends“ (u. a. mit Peter Petrel) sowie die „live“-CD u. a. mit Lew Green aus Amerika, bestätigen die Vielfalt und Professionalität der Truppe. Die 5. CD „35-Jahre OBJ“ erschien im Sommer 2014.
Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte („Bilderbuch Deutschland“ - ARD, „Ferien in Hessen“ - HR, „Der fröhliche Weinberg“ - SWR usw.) machten die Band weit über die Grenzen Hessens hinaus bekannt.
Einladungen zu überregionalen Jazzfestivals wie z. B. Bingen, Dillenburg, Dresden, Esslingen, Idstein, Kaiserslautern, Klaipeda, Speyer und Worms belegen das hohe musikalische Niveau der Gruppe. Auftritte bei privaten und öffentlichen Feiern sowie bei Firmenveranstaltungen kennzeichnen die Publikumsnähe.
Im Jahr 2004 feierte die Band ihr 25-jähriges Bestehen mit zwei Höhepunkten:

Sie erhielt den Titel „Botschafter der Bergstraße“ u.a. mit Franz Lambert, Klaus Schlappner und Sebastian Vettel und wurde anlässlich ihrer Jubiläumsreise mit über 100 Fans zu „Ehrenbürgern von New Orleans“ ernannt. Nach dem „Hurrikan Katrina“ spendeten die Jazzer über Benefizkonzerte 7.000 Euro für kranke Musikerkollegen in New Orleans.

2006 waren die Original Blütenweg Jazzer mit vielen Fans in Südafrika, gaben vier Konzerte in Kapstadt und Umgebung und spendeten ihre Gagen für afrikanische Straßenkinder.

2009 gab es eine Konzertreise mit über 60 Fans nach Litauen. Einer der Höhepunkte war sicher der Auftritt im Flugzeug in 11.000 m Höhe.

2010 und 2011 spielte die Band mit großem Erfolg zum Tag der Deutschen Einheit in der Hessischen Landesvertretung in Berlin und war 2010 auf einer Konzertreise in Prag und 2011 mit ihren Freunden in Irland.

Im Jahr 2012 unternahmen sie mit fast 70 Fans eine Donau-Kreuzfahrt von Passau über Wien nach Budapest und zurück.

Im Jahr 2013 war die Band auf Konzertreisen in Mülheim/Ruhr, in Polen und im Oktober mit über 70 Fans auf einer Kreuzfahrt auf der Rhône.

Im Jahr 2014 feierte die Band ihr 35-jähriges Jubiläum unter anderem mit ihren Fans auf einer Fahrt auf dem Rhein von Köln nach Holland.

Auf Einladung des Landkreises Bergstraße spielte die Band 2015 in Pollesk in Russland und war so ein gern gesehener Repräsentant der Region. Im August waren sie mit vielen Fans und zahlreichen Auftritten im Piemont in Italien.

Im Jahr 2016 ist die Band nach Polen eingeladen. Mit den Fans gibt es ein Wochenende im Elsass und eine Adventskreuzfahrt auf der Donau von Passau nach Wien.

 

 

Hier finden Sie ein Interview im hr4

Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER
04.06.2001
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER in einer Sendung des Hessischen Rundfunks mit Peter Petrel am 24.07.2003
Ein historischer Moment:
Die Original Blütenweg-Jazzer werden am 12.05.2004:
"Botschafter der Bergstraße"
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER
02.10.2005
 

Historie der ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER von 1979 bis 1993

Dieses Foto ist das erste verfügbare Bilddokument über die ORIGINAL BLÜTENWEG JAZZER als Flower Way Press Band bei einem Straßenfest im Blütenweg am 15.08.1981
BA 19.9.83
Erste nachweisbare pressemäßige Erwähnung im Bergsträßer Anzeiger vom 19.09.1983

Durch das Gespräch zweier Nachbarn (Dr. Siegfried Kintopf und Dr. Bruno Weis) im Blütenweg entstanden 1979 die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER, die zu dieser Zeit noch unter den "markanten" Namen "Flowerway Press Band" bzw. "Flowerway Brass Band" auftraten. Das nebenstehende Bild zeigt: Harald Büttner am Schlagzeug, Wolfgang Völker an der Trompete, Dr. Siegfried Kintopf an der Posaune, Markus Jörg am Saxofon und Dr. Bruno Weis am Banjo bei einem Straßenfest im Blütenweg am Samstag, den 15.08.1981. Dieses Foto ist das erste verfügbare Bilddokument von einem öffentlichen Auftritt der Band.

Die erste pressemäßige Erwähnung stammt vom 19.09.1983 im Bergsträßer Anzeiger.

Im August 1984 entstand in einem Tonstudio in Dillenburg die erste musikalische Aufnahme, eine Musikkassette, mit dem Namen "Dixieland & Oldies mit den ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZERN". Diese Aufnahme ist seit Februar 2015 in limitierter Auflage als CD erhältlich. Mit dabei waren damals: Wolfgang Völker -  Trompete, Dr. Siegfried Kintopf -  Posaune, Markus Jörg - Klarinette, Saxophon, Günter Flassak - Bass, Dr. Dago Vötter - Schlagzeug, Charly Andreas - Tenorbanjo und Dr. Bruno Weis - Gitarrenbanjo, Waschbrett.

Im selben Monat fand in eben dieser Besetzung im Steinbruch in Zwingenberg ein Kartoffelfest statt.

Das erste Rundfunkinterview vom Hessischen Rundfunk gab es am 1.11.1984 in einer Sendung des Südhessen Journals.

Am 7.06.1985 war die Band zum ersten Mal auf einem Jazzfestival zu hören: " 8. Jazzweekend Dillenburg".

Zum ersten Mal "live" im Fernsehen waren die Musiker am 13.03.1986 im "AKK-Offener Kanal" (Anstalt für Kabelkommunikation in Ludwigshafen)   von 20:00 bis 21:00 zu sehen.

Am 13.07.1989 entstand nach einem Auftritt der Band zur Eröffnung einer Ausstellung von Frau Ursula Schnell in der Rathaushalle in Heppenheim das erste Aquarell der Gruppe.

Die Bilder aus dem Jahre 1990 zeigen die damalige Besetzung der Band. Wolfgang Völker: Trompete, Gesang - Markus Jörg: Klarinette - Peter Glenewinkel: Posaune - Günter Flassak: Bass - Fritz Straub: Schlagzeug - Klaus Straub: Tenorbanjo - Dr. Bruno Weis: Plektrum-Banjo, Waschbrett. Aus dieser Zeit stammt auch der Schriftzug der Jazzer, der von Klaus Straub kreiert wurde.

Am 7.07.1990 war die Band zum ersten Mal auf dem Jazzfestival "Hessen Jazz" in Idstein zu hören.

Am 20.12.1990 wurde die Gesellschaft des bürgerlichen Rechtes mit dem Namen "Die Original Blütenweg-Jazzer" gegründet, der folgende Musiker angehörten: Wolfgang Völker, Markus Jörg, Peter Glenewinkel, Günter Flassak, Dr. Dago Vötter, Dr. Rainer Dorstewitz und Dr. Bruno Weis.

Am 15.05.1991 kam die Langspielplatte "Die Original Blütenweg-Jazzer - Dixieland & Oldies" auf den Markt . Diese Langspielplatte ist heute noch als MC zu erhalten.

Nachfolgend gibt es eine Bilderstrecke aus der Zeit bis 1992 u.a. mit einem Aquarell von Ursula Schnell. Mit dabei bei diesen Bildern auch die Gastspieler: Charly Andreas am Banjo, Andreas Weiss am Schlagzeug und der leider verstorbene aber unvergessene Ali Lüdeling an der Klarinette und am Saxofon.

Auch Kinder fühlen sich von unserer Musik immer wieder angesprochen. Das zeigt z.B. ein Kunstwerk vom September 1992.

1993 spielte die Band unter anderem am 23.05. bei der "Autofreien Bergstrasse" in Zwingenberg. Dieser Auftritt wurde "live" vom HR4 übertragen ausserdem war das die Premiere für das Schild mit der bekannten Aufschrift der Band. Am 8.06. wurde die Gruppe zu einem Auftritt bei der Bundesweinprämierung in den Mozartsaal vom Mannheimer Rosengarten eingeladen.

 

 

 

Kartoffelfest der ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER am 19.08.1984 im Steinbruch in Zwingenberg
Aquarell von Ursula Schnell, 1989
Die Band im Sommer 1989
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER im Jahre 1990
Die Band spielt im Datterich Express in Darmstadt am 27.05.1990
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER bei einem Auftritt in Mainz am 19.08.1990
Zum runden Geburtstag erhält der Bandleader eine Gitarre - November 1991
Auftritt für die Schornsteinfeger Innung am 15.02.1992
Benefizkonzert für den Rotary Club Bensheim-Heppenheim im Schloßpark Schönberg am 2.08.1992
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER bei einem Auftritt am 30.08.1992 bei der Familie Otto Gutjahr in Worms-Herrnsheim
Eine Zeichnung von einem unbekannten Künstler aus dem Odenwald mit dem Titel "tolle bänd" vom September 1992
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER bei der "Autofreien Bergstrasse" am 23.05.1993 mit einer live-Übertragung durch den HR4
 

Historie der ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER von 1994 bis....

Rotary 10.7.94
Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER "unplugged" bei einem Auftritt für den Rotary Club Bensheim-Heppenhein im Pausenhof des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums in Bensheim am 10.07.1094
Winzerfestumzug 4.9.94
Beim Winzerfestzug auf Wagen Nummer 28 am 04.09.1994

Im Jahr 1994 erschien die erste CD der ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER mit dem Titel "Jazz for fun". Das ist auch ein Motto der Band, die viel Wert auf  Fröhlichkeit und gute Stimmung legt. Eine genaue Beschreibung der CD ist unter dem Button "CDS" zu finden. 1994 war ein Jahr mit über 50 Auftritten u.a. auf dem Wagen Nummer 28 beim Winzerfest in Bensheim und am 04.09. und die musikalische Begleitung der Hessischen Landes-Wein- und Sektprämierung am 06.11. im Kloster Eberbach. An Weihnachten 1994 gab es für die Fans die erste Weihnachtspost.

Im Jahr 1995 erschien folgender Artikel in der Presse: "Bensheimer Blütenweg-Jazzer spielten für Boris Becker". Was war passiert? Der Vater von Boris Becker feierte am 18. März seinen 60. Geburtstag mit seiner Familie und Freunden in der Stadthalle in Leimen und hatte dazu die Original Blütenweg-Jazzer eingeladen. Am 19. April gab es einen weiteren Höhepunkt. Im Bergsträßer Anzeiger hieß es dazu: "Big Swing und mitreißender Dixie - Im Parktheater ging die Post ab/ Blütenweg-Jazzer und IKS Big Band". Am 13. August wurde die Band nach Bad Berleburg eingeladen und am 25. Oktober ging es mit einem Zug mit einer alten Dampflokomotive von Bensheim nach Neustadt in der Pfalz.

Die erste Weihnachtspost an die Fans 1994/95
"Big Swing und mitreißeder Dixie" - Die ORIGINAL BLÜTENWEG-JAZZER spielten am 19.04.1995 mit der IKS Big Band aus Rüsselsheim im Bensheimer Parktheater
Ein guter Jahrgang: Der Original Blütenweg-Jazzer Wein, Jahrgang 1995, Kerner halbtrocken
Auftritt in Bad Berleburg am 13.08.1995
Die Jazzer auf der Fahrt von Bensheim nach Neustadt in der Pfalz in einem historischen Wagen mit einer alten Dampflokomotive am 25.10.1995
Auftritt im "Fröhlichen Weinberg" SWF3 vom 03.01.1996
Rotwein verschwindet spurlos vor den Augen von Moderatorin Ulrike Neradt und erscheint später wieder - "live" im SWF 3 vom 03.01.1996
Majestät ohne Mitte: Die Bergsträßer Weinkönigin Sandra Engelhard wird zerteilt in der Fernsehsendung "Der Fröhliche Weinberg" vom 03.01.1996 mit Johann Laver und Ulrike Neradt
Die Band beim 10. Bachgassenfest in Auerbach am 14.07.1996 im Fischhof bei Horst Knop
Auftritt bei den Esslinger Jazztagen am 04.08.1996
Prospekt der Band aus dem Jahre 1996
Humorvoller Weihnachtsflyer 97/98
 
Anmeldung